Werkrealschule
Seit Schuljahresbeginn 2010/11 ist die Gotthilf-Vollert-Schule als Werkrealschule offiziell genehmigt, d.h. in allen Klassen von Klasse 5 bis 10 werden die Schülerinnen und Schüler nach dem Bildungsplan der Werkrealschule gefördert, sie können den Werkrealschulabschluss wie auch den Hauptschulabschluss ablegen.

In kleinen Klassen und mit Klassenlehrerprinzip werden den jungen Menschen zusätzlich Sozialverhalten und der Umgang mit Konflikten eingeübt.

Die Berufsvorbereitung hat für uns eine hohe Priorität. Neben Jobbörsen, Betriebsbesichtigungen und Betriebspraktika gibt es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 immer donnerstags einen 8stündigen "AWT-Tag", in dem im vierteljährlichen Wechsel in unseren Werkstätten und Fachräumen die Berufsfelder Holz, Metall. Farbe und Hauswirtschaft gelehrt werden. Ebenso findet die Berufsberatung der Arbeitsagentur ab Klasse 8 im Hause statt.

Daneben gibt es ein vielfältiges AG-Angebot, einen jährlichen Skischullandheimaufenthalt, ein Waldprojekt, Aktionstage und ein Musical.


Kosten
Aktuelle Kostenübersicht


Ansprechpartner
Locher, Nicole
Stellvertretende Schulleiterin der Gotthilf-Vollert-Schule
Schmidt, Volker
Schulleiter der Gotthilf-Vollert-Schule / stellvertretender Gesamtleiter