Grundschule

Haus 15 ist das Unterstufenhaus. In kindgerechten Räumen werden die Schüler in den Klassenstufen 1 – 4 beschult. Im Unterstufenhaus befinden sich ein Toberaum, ein Snoezelraum und eine Küche. Auf dem weitläufig angelegten Pausenhof befinden sich vielfältige Möglichkeiten für die Schüler, um sich zu bewegen und gemeinsam zu spielen.  
Als selbstverständlich gilt dabei, dass sinnvolles Lernen und eine gute schulische Entwicklung nur möglich sind, wenn die Kinder gerne in die Schule kommen.

Dies erreichen wir durch unsere Leitlinien:

  • Jedes Kind wird akzeptiert, wie es ist. Der enge persönliche Kontakt zu den Schülern wird von den Lehrkräften gesucht und gepflegt. Eine tragfähige Beziehung ist der Ausgangspunkt von all unserem schulischen Arbeiten. Das Klassenlehrerprinzip ist hierfür sehr förderlich.
  • Es gibt genug Zeit zum Spielen. Viele verschiedene Situationen sind für das soziale Lernen und das Sammeln von gemeinsamen Erfahrungen wichtig.
  • Lernerfolge werden jedem Schulkind ermöglicht. Der Unterricht erfolgt stark differenziert und individualisiert in kleinen Lerngruppen.
  • Der Unterricht in den Kernfächern orientiert sich eng am Bildungsplan der Grundschule bzw. des Förderschwerpunktes "Lernen", damit eine Rückschulung nicht am Schulstoff scheitert.
  • Klare und verlässliche Strukturen, Regeln und Rituale geben Sicherheit und Halt.
  • Eine Skifreizeit, Waldtage, Wassersporttag, Atelierunterricht, Aktionstage und vielfältige Unternehmungen sorgen
    für positive soziale Erfahrungen, Spaß und Abwechslung im Schulalltag.

Kosten
Aktuelle Kostenübersicht

Downloads
Informationsbroschüre zur Grundschule

Preise und Auszeichnungen

Ansprechpartner
Locher, Nicole
Stellvertretende Schulleiterin der Gotthilf-Vollert-Schule
Schmidt, Volker
Schulleiter der Gotthilf-Vollert-Schule / stellvertretender Gesamtleiter