Förderschule
Unsere Förderschule ist in eine Unter-, Mittel- und Oberstufe aufgegliedert und räumlich den entsprechenden Stufenhäusern zugeordnet (z.B. die Unter- und Mittelstufe im Schulgebäude der "Kleinen").

Im Klassenlehrerprinzip wird fächerverbindend und individuell fördernd gearbeitet. Neben Mathematik und Deutsch sind lebenspraktische und handlungsaktive Elemente wie Werken mit Holz, Einkaufen, Kochen, Backen und gemeinsames Essen wichtig. Musik, Spiel, Sport und Bewegung bereichern den Unterrichtsalltag.

Es besteht eine regelmäßige Kooperation mit Schülern der Autistenklasse. Gemeinsam mit den Grundschülern wird der Atelierunterricht gestaltet.
Durch Projektunterricht wird im Bereich Mensch-Natur-Kultur handlungsorientiert und alltagsbezogen die Lebensumwelt der Schülerinnen und Schüler erkundet.

Die Schüler nehmen 14tägig am Waldprojekt teil. Einmal wöchentlich findet ein Sozialtraining statt. Durch praktische Übungen lernen die Schüler mit Konflikten, Gefühlen usw. umzugehen.
In der Oberstufe nimmt der berufsvorbereitende Bereich einen wichtigen Raum ein, sei es durch Betriebsbesichtigungen, Betriebspraktika oder Arbeitstage in unseren Werkstätten. Neben einem vielfältigen AG-Angebot gibt es auch ein mehrtägiges jährliches Skischullandheim, ein Waldprojekt und eine Klettermeisterschaft.


Kosten
Aktuelle Kostenübersicht


Ansprechpartner
Locher, Nicole
Stellvertretende Schulleiterin des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung [SBBZ ESENT] - Gotthilf-Vollert-Schule
Papesch, Elvira
Schulleiterin des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung [SBBZ ESENT] - Gotthilf-Vollert-Schule